Direkt zum Hauptbereich

Weihnachten ist


...wenn die Sterne am

 Himmel mit den Lichtern

in der Welt um die Wette strahlen

Na, wie geht es Euch?
Seid Ihr schon im Weihnachtstress?
Oder genießt Ihr wie ich die wunderschönen Sonnenstrahlen zum 2.Advent???
Neblig und ziemlich unterkühlt begann der Tag.
Bis er in grellsten Sonnenschein diese Schönheiten frei gab:
















Sieht das nach Winter aus?
Wohl eher nicht!
Die Winchester und die Nahema blühen, als wenn wir August hätten, trotz Frost nachts -
Wie Ihr ganz prima an meiner Laterne erkennen könnt:














Was macht Eure Backkunst?
Also ich muss ja zu geben, in diesem Jahr war ich mächtig faul!
Keine kleinen Kinder drängen mehr auf gemeinsames Backen!
Keiner ist da ,der mit mir gemeinsam die Küche "verwüsten" will!
Auch gut!
Dann gibts ein paar Kekse vom Bäcker um die Ecke.
Aber ganz konnte ich es dennoch  nicht lassen und ein paar kleine Leckereien hab ich doch backen müssen.....










Und heute wurde natürlich das 2.Lichtlein angezündet..
Wie Zeit vergeht!





Mein Engelchen brauchte auch eine kurze Verschnaufpause.

Da wurden kurzer Hand die Flügelchen an den Nagel gehängt. 

Träume süß, Du kleiner Liebling!

Bald darfst Du die vielen Päckchen mit dem Christkind verteilen....



Habt einen wunderschönen 2.Advent und eine entspannte Woche zum 3.Advent!
Nächste Woche wird die Wunschliste meiner Lieben "bearbeitet".
Damit der Weihnachtsmann nicht sooo viel zu tun hat!
Ich übernehme das sehr gerne, denn:
Wenn man etwas verschenkt,
bekommt man es doppelt zurück.....
In diesem Sinne, bleibt gesund und lesefreudig!
Alles Liebe von Susan






Kommentare

  1. Bei mir blühen auch schon die ersten Helleborus zusammen mit den letzten Rosen, verrückte Gartenwelt kann man da nur sagen!
    Mit Plätzchen backen bin ich fertig, acht Sorten müssen einfach reichen. Die meisten werden wohl die Kinder holen, ganz einfach weil sie nicht so viel Zeit zum backen haben wie die Mama! :-) Doch die (also ich) wird wieder am meisten essen und dann im Januar jammern wenn die Hosen zu eng geworden sind..... Halleluja! :-)

    LG Lis

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  2. A beautiful post! Flowers and baking, a good Advent combination.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Susan,
    ich bin erstaunt, was in deinem Graten noch so alles blüht!Deine Gartenbilder erfreuen mich immer wieder aufs Neue. Bei uns blüht gar nichts mehr. Der Schnee ist zwar geschmolzen, aber in der Nacht gefriert es ordentlich.
    Ich wünsche dir noch einen gemütlichen Abend,
    Christine

    AntwortenLöschen
  4. Meine Helleborus wurde beim Zaunbau vernichtet, musste ich feststellen. Also nix mit Blüten. Kekse, weiß ich noch nicht so recht, denn ich bekomme immer welche von meiner Mama geschenkt.

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Susan,
    wunderschöne Winterimpressionen.
    In diesem Jahr gab es noch keine selbst gebackenen Kekse.
    Die Jungs sind nicht mehr wild drauf und ich war auch mit anderen Dingen beschäftigt ;-)
    Ich wünsche Dir eine schöne Adventszeit
    Rosige Grüße von Christine

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Susan,
    so eine schöne weihnachtliche Stimmung. Einfach zauberhaft.
    Ganz viele liebe Adventsgrüße
    sendet dir die Urte :-)

    AntwortenLöschen
  7. Hallo, schön ist es bei Dir, besonders das Foto von der Lenzrose gefällt mir sehr und die Landschaft im Nebel. An meiner Helleborus orientalis im Topf öffnen sich gerade acht Blüten. Eigentlich sollte das erst Anfang März geschehen. Ein schönes Wochenende und liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

ES WAR EINMAL.....

.......... Um das Schloss aber begann eine Dornhecke zu wachsen, die jedes Jahr höher ward, und endlich das ganze Schloss umzog, und drüber hinaus wuchs, dass gar nichts mehr, selbst nicht die Fahnen auf den Dächern, zu sehen war.....

Also, dann sind wir alle mal gaaanz leise, die Prinzessin schläft ihren 100 jährigen Schlaf.....
In der Zwischenzeit kann ich Euch ja den Rest des blühenden Märchenlandes zeigen :





Was Leckeres für Auge, Bauch und Herz!


Aber nun wieder ins Reich der Märchenhaften und Sonnen verwöhnten  Schönheiten:


Egal wohin man sich wendet, aus jeder Fuge, unter jedem Strauch -  jedes Plätzchen im Beet ist besetzt!


Rosen, Clematis -  ja, auch ein orangenes Exemplar fügt sich ganz gut ins rosa Gartenbild ein!


Hier seht ihr schon mal meine Deko-Materialen für Kommendes:



Spieglein, Spieglein an der Wand: - ach, das war wieder ein anderes Märchen....




Seht ihr die kleine Prinzessin schlafen??? Wovon sie wohl träumt? Wurstzipfel, Leckerlies, oder....




Einem perfekten Thron für sie???

Die schönste Familienzeit

Ich hoffe, Ihr erkennt mich noch!?
Mich gibt es jetzt im etwas leichter -frischem Aussehen auf dem Blog! Gerade habe ich etwas Zeit dafür und vor allem Lust zur Veränderung! Ich hoffe doch, Ihr bleibt mir weiterhin so treue Leser! Noch ist die Umstellung nicht komplett abgeschlossen. Schließlich bin ich kein Webdesign-Profi, aber versprochen: ICH GEBE MEIN BESTES! Genauso, wie mein Garten im Moment. Da wird geblüht, was das Zeug hält und ich kann es endlich jeden Tag so richtig mittendrin genießen. Wer die aktuelle "Bild der Frau" in den Händen hatte, wird mich sicherlich entdeckt haben, genauso wie die neuste Ausgabe der "Mein schöner Garten -Spezial" Na, wenn das kein Ansporn für Neues ist....




Heute gibt es wieder einen riesigen Berg an Deko, Rosa und knuddelige Fellnasen für Euch!  Ich bin ja so ein richtiger Gartenjunkie, sollte ich Zeit dafür haben. Das heißt für meine Familie, wer mich sucht, der muss raus ins rosa Blütenpardies und einmal kräftig rufen!  Aber selbst da…

Ein klitzekleiner Schneesternen-Post

Huhu, da bin ich wieder!Noch bin ich nicht eingeschneit , vor Eiseskälte erstarrt  oder vor Glätte vorbei geschlittert.... Na, aber fast! Was für ein Wetterchen da draußen! Und wisst Ihr, wer bei uns den meisten Spaß am kalten Weiß hat? Unsere kleine Lilly! Schnauze rein in den Schnee und lost gehts! Lass doch die Eisknödel an der Schnauze baumeln! Alles ist okay, solange es nur irgendwelche Tierspuren im verschneiten Wald gibt! Selbst ein Reh, was 2 Meter! an uns vorbei eilte, interessierte unser Fellknäul nicht. Reh? Nie gehört! So schaute sie mich an, als ich Ihr entgeistert das Wildtier zeigte. Ganz ungerührt steckte Lilly wieder ihren Kopf tief in den Schnee und war weg!




Eisiger Frost war angesagt worden und der Schnee kam gerade rechtzeitig, um meine Gartenheiligtümer fein davor zu schützen! Nun schlaft hübsch, Ihr Hortensien und Tulpen, Ihr Clematisse und Fingerhüte...
Ich freue mich schon so auf Euer Erwachen!





Das Häuschen glänzt ganz stolz  vorm blauen Himmel und auch die Christrosen wollen…