Translate

Montag, 8. Februar 2016

Die Rosen ohne Stacheln



Des Gärtners Leidenschaft....

Kennt Ihr das auch:

Ihr sitzt an einem sonnig-heißen Nachmittag in Eurem italienischen Lieblings- Eiscafe und lest zum x-ten Mal die Karte und könnt Euch überhaupt nicht entscheiden.
Den leckeren Erdbeer-Jogurtbecher?
Oder doch lieber Vanille mit heißen Himbeeren?
Aber der leckere Schokobecher wäre doch jetzt auch nicht zu verachten!!!

So geht es mir ,wenn ich nach besonderen Favoriten in meinem Garten gefragt werde.
Na klar, ich bin ein riesiger Fan meiner rosa Rosen!
 Aber die Hortensien liegen mir auch mächtig am Herzen...
Jedoch, es gibt da eine Pflanzengattung, auf die freue ich mich im Frühsommer ganz besonders:

Die Päonien , Pfingstrosen oder einfach die stachellosen Rosen: 


In meinen unzähligen Lektüren habe ich gelesen, wenn man sich die verschiedensten Sorten in den Garten holt, dann erhält man eine Blütenvielfalt, die 6 ! Wochen anhält! Also von wegen Pfingstrosen.....
Man sollte sie in "Sommerrosen" umbenennen!
Ihre fast unerschöpfliche Faltigkeit reicht von gefüllt bis ungefüllt - 
von weiß bis aprikot und rot, ja sogar in gelb habe ich sie schon gesichtet!
Himmlich duftend und so was von romantisch:







Diese Sorte ist die typische Bauerngarten-Päonie.
Sie blüht bei mir als erste und ist unverwüstlich.
Irgendwo liegen die Schilder der Sortennamen meiner Hübschen.
Also wenn jemand Bedarf hat, dann schaue ich gerne nach.
Ich bin nicht so der Namens-Sammler....
Hauptsache sie fühlen sich bei mir wohl, egal wie sie heißen.....








Oft werden die Pfingstrosen als blühfaul bezeichnet. 
Stimmt , hätte ich vor ein paar Jahren bestätigt.
Denn auch ich hatte so ein Exemplar hier stehen:
Viele Blätter und Blüten? Fehlanzeige!
Nun habe ich mir das Trauerspiel nicht mehr mit ansehen wollen und pflanzte die Gute einfach ,gut freistehen, an meinen Kieskreis. 
Fein,  mit den Stock nach oben bündig, denn schließlich hatte ich gelesen, zu tief gesetzt, bleiben die geliebten Blüten aus.
So, und nun seht mal, was in neuen Gartenjahr passierte:



Mein Fazit:
Sollten die Päonien mal nicht so wollen, wartet entweder nochmal ein Jahr ab, vielleicht müssen sie sich erst einmal eingewöhnen.
Oder ihr setzt sie an ein neues Plätzchen, fein mit viel Platz und Licht, denn das mögen sie besonders und denkt daran: 
Nicht zu tief einsetzen....









Seit meine Schätzchen regelmäßig so üppig blühen, erlaube ich mir auch mal ein paar Blüten mit ins Haus zu nehmen.
Traut Euch ruhig, der Duft ist unvergleichlich und draußen gar nicht so intensiv wahr zu nehmen.
Man braucht nicht viel, um eine herrlich- romantische Deko zu zaubern:






Ich liebe diese Bilder!


Mit diesem Hintergrund bekommt jede Deko den perfekten Rahmen:







Dieses Schätzchen hier gehört meiner Schwiegermutter und ist eine Strauch-Päonie. Die muss man gesondert behandeln.
Sie sind aber ein Traum-Hingucker in jedem Garten: 


Also wenn Ihr demnächst beim Eisbecher raussuchen seid, dann denkt an mich!
Der Himbeer-Rosenduft meiner Pfingstrosen ist immer ein guter Tipp, 
wenn es nicht immer Rosen sein sollen, 
aber es herrlich rosa Plüschwolken gewünscht sind!

Hier stürmt es wie wild und die letzten trockenen Ecken im Garten sind völlig regendurchtränkt! 
Die Kinder haben Ferien und müssen zum Glück nicht raus!
Euch allen eine wunderbare Woche!
Alles Liebe von Susan



Kommentare:

  1. Liebe Susan
    wow...deine Pfingstrosen Bilder sind wunderschön. Ich mag die Päonien auch sehr. Ich freue mich jetzt schon auf diese schönen rosa Blüten und deren herrlichen Duft.
    Liebe Grüsse Eveline

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Susan,
    auch ich freue mich sehnlichst auf die ersten Pfingstrosenblüten. Bei mir blüht immer eine rosa Strauch-Phäonie zuerst.
    Deine Pfingstrosenvielfalt ist traumhaft und tröstet mich über den Regentag hinweg.
    Viele Grüße,
    Anette

    AntwortenLöschen
  3. Wow! Wahnsinn. Ich mag die auch sehr. Der Duft ist einfach himmlisch.
    Traumhafte Fotos sind das, da wird die Sehnsucht nach Mai immer größer.
    VG Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen Susan!
    Vielen Dank für die wunderschönen Bilder....ich liebe meine Pfingstrosen ebenfalls sehr ;)
    Übrigens der Header ist traumhaft und sooo frühlingshaft!
    LG
    LiSa

    AntwortenLöschen
  5. Hallo, wunderschöne Bilder.
    Wenn ich das so sehe freu ich mich schon auf die Gartenzeit.
    LG Lucie

    AntwortenLöschen
  6. Ein interessanter Post und eine wunderbare Liebeserklärung für die Pfingstrosen!!! Ich mag diese Pflanzen sehr und liebe den herrlichen Duft!
    Ich denke bestimmt beim nächsten Eisdielen-Besuch an Deine Worte...
    Margit

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Susan,wunderschöne Pfingstrosen hast Du.Ich hab leider nur eine und so eine weiße ungefüllte würde auch gut in meinen Garten passen,falls mal Platz werden sollte.
    LG.Renate ( Woidgarten )

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Susan,
    wow, hast du schöne Pfingstrosen. Ich habe leider nur rote. Muss mir unbedingt noch rosafarbene Pfingstrosen kaufen.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Christine

    AntwortenLöschen
  9. Was für ein Blütenreichtum! Es dauert nicht mehr lange, dann ist es wieder soweit. Wunderschöner post.
    Anne majoRahn

    AntwortenLöschen