Translate

Sonntag, 28. Februar 2016

Der letzte Post


Vom Februar!

Juhu, wie freue ich mich,

der März ist nicht mehr weit !

Also,
 ich weiß ja nicht ,
wie es Euch Gartenverrückten da draußen so geht - 
Aber beim Wort MÄRZ wird mir ganz warm ums Herz.

März

bedeutet für mich :

Spaziergänge im Sonnenschein, 
zart grün wachsenden Wiesen,
lautes Vogelgezwitschere um 5 Uhr morgens,
den ersten Kaffee auf der Terrasse 
und natürlich:
Die Gartensaison ist eröffnet !!!





Natürlich konnte ich es noch nicht abwarten und habe hier und da dem Osterhasen etwas Arbeit abgenommen!
Der Kranz wurde von mir mit Resten einer gekürzten Weide erst beklebt und zum Schluss mit etwas Draht zur Sicherheit fixiert.





Da es noch recht frisch draußen ist, warte ich lieber mit der Bepflanzung meiner unzähliges Schalen und Töpfe. 
Die Süßen würden bei den nächtlichen Minusgraden garantiert Schaden nehmen.
Also mussten noch dafür ein paar Dachwurze herhalten.



Auch der Steintisch bekam ein Ei ....
und schon sieht das Ganze ziemlich nach Frühling aus!


Der kleine Hase sucht noch etwas Schutz...









Auch im Haus zieht so langsam immer mehr der Lenz ein.
Ein paar Tulpen und Perlhyazinthen verschönern mir die Küche.
Und die rosa Schöne( unten) strahlt mit der Sonne um die Wette!
Im Moment laufen zwei Projekte parallel bei uns .
Draußen entsteht ein neues Gartenhäuschen für Fahrräder und Co, um Platz für ein größeres Zimmer unserer Tochter zu schaffen.
Also heißt es streichen und graben, malern und putzen!
Das Ergebnis werde ich Euch hier natürlich präsentieren, aber bis dahin werden noch einige Sonntage ins Land ziehen....

In der Zeit werden wir den März genießen und viele tolle Töpfe bestücken und  zarte Deko's kreieren!
Ich wünsche Euch allen Lieben eine wunderbare erste Märzwoche! Gönnt Euch ebenso etwas Frühling und genießt den kommenden Lenz!
Seid ganz herzlich gegrüßt und bleibt hübsch gesund - 
Alles Liebe von 
Susan



Samstag, 20. Februar 2016

Der Ruf nach....


FRÜHLING !!!

Aber irgendwie scheint der was mit den Ohren zu haben - 

denn, oh Schreck, 
es schneit schon wieder!
Na Klasse, wenn die Wolken schon einen Dauerparkschein über mir besitzen, 
dann können sie schon mal was hinterlassen- 
aber nicht mit mir!

Vor ein paar Tagen schien in einer 
von mir gefühlten Nanosekunde die Sonne!
Jaaa, die hatte sich hierher kurzzeitig verirrt und blinzelte ungläubig zu mir runter!
Wahrscheinlich war es großes Mitleid mit mir , dem blassen Erdling, auf der Suche nach etwas Frühlingshaftem...
Aber,
 TATATA,
 ich bin fündig geworden:






Nicht nur ich war auf verzweifelter Suche nach einem sonnig- trockenem Plätzchen.





Im Herbst hatte ich 2 größe Körbe dick mit Zwiebeln gefüllt und auch da tut sich schon was:





Na, und die Süßen hier bimmeln sicherlich bei Euch allen schon lange nach dem Lenz....





Fleißig und unermüdlich , Frau Biene,
 fand meine "Belästigung" mit meiner Kamera nicht wirklich toll....











Nieswurz,
sie wächst unter der Treppe des Baumhauses,
schiebt sich der Sonne entgegen-
wenn sie denn mal erscheint.....






Sie ist für mich DIE Frühlingsblume meiner Kindertage
die Schlüsselblume.
Ich habe sie unter dem Namen "Himmelschlüssel" kennen gelernt....









Da braucht man doch keine Sonne mehr!
Die Krokusse strahlen so ein helles Gelb aus....
herrlich, oder?!




Tja Lilly, 
Mission erfüllt! 
Wir haben den Frühling gefunden...
Aber irgendwie ist der Gute noch recht schüchtern...
Vielleicht müssen wir nur oft genug danach suchen....





Draußen fallen noch immer dicke Flocken,
kein Wetter für fröhliche Gartenspaziergänge!
Dann werden wir uns mal wieder anderen Dingen zu wenden, eigentlich wollte ich mein Beet vorm Häusle etwas erweitern, aber aufgeschoben.....
Nun spuken diese Pläne in meinem Kopf rum und man tritt auf der Stelle...
Dieses Gefühl mag ich gar nicht!
So, nun hoffe ich, dass es bald der letzte Post mit Wetter-Gejammere war....
Der Frühling ist da und muss nur noch mehr an Durchsetzungsvermögen bekommen...
oder so....
Macht das Beste aus diesem...Wetter....!
Ich grüße Euch alle und bedanke mich für Eure zahlreichen lieben Worte an mich....DANKEEEE!
Alles Liebe für Euch
von Susan



Sonntag, 14. Februar 2016

Rosarot und ein Fest in Aussicht


Heute ist Valentinstag....

und mein heutiger Post soll Euch ein bisschen vom fiesen Wetter draußen ablenken!
Habt Ihr es auch so satt:
Jeden Morgen einen dicken Pulli rauszusuchen....
die Stiefel müssen auch noch sein, es ist so nass und kalt!
Das Auto könnte jede Woche eine Dusche brauchen, 
um am nächsten Tag wieder genauso matschig auszusehen, brrr!
Der Taschentuchverbrauch bei meinen Lieben steigt mit jeder Regenwolke ,
die sich hier austobt und irgendwie ist kein Ende in Sicht....
Also habe ich für Euch -
und natürlich für mich selbst auch-
ein paar rosarote Wolken parat:


Im April steht ein Familienfest auf dem Plan. 
Unsere Jüngste wird konfirmiert.
Zum einen waren nun dringend die Einladungen nötig zu verschicken. 
Zum anderen wollte meine Süße ihre Taufe ( sie ist noch ungetauft) auf alle Fälle extra ausrichten

(in den meisten Fällen wird Taufe und Konfirmation am gleichen Tag vollzogen) -

natürlich nur im kleinsten Kreis!
Also habe ich mich im Karten - basteln - geübt ,
was mir so gar nicht liegt!
Ich buddel lieber in der Erde
 oder tobe mich im Gartencenter aus......
Naja, schaut nun selber:










In diesen Farben wird sich auch die Tischdeko gestalten. Ich habe da (leider) genau Vorstellungen und hoffe, dass mein Haus-und Hofgärtner mir meine Wünsche erfüllen kann....
Schließlich haben wir da erst April!!!







Natürlich gab es zur Taufe auch einen hübschen Blumenstrauß!
Mit viiiiel Rosa!









Und dazu noch einen süßen Abschluss!
Ratzfatz waren die alle weggeputzt!
.
.
.






Die trüben Tage vertreibe ich mir natürlich nicht nur mit basteln und Hausarbeit.
Nein, der Frühling ist auch in meine bescheidene Hütte eingezogen. 
Und hier gefällt es ihm wohl zu gut,
 denn nach draußen will er einfach nicht! 
Die nächste Woche müssen wir noch ausharren , 
dann soll er aber kommen, der Lenz ! 
Und dann bin ich kein halber Mensch mehr, 
wenn ich wieder graben, umtopfen, aussäen, schneiden, versetzen, Pläne umsetzen und  -
einfach nur Gartenfrau sein kann!





Also, Ihr Lieben da draußen! 
Haltet durch! 
Macht es Euch schön!
Einen dicken Dank für Euren Besuch und Eure Worte hier!
Ich freue mich immer riesig darüber !
Der Winter geht und der Garten ruft!
Ich grüße Euch alle recht herzlich-
und:

HAPPY VALENTINE!!!

Eure Susan


Montag, 8. Februar 2016

Die Rosen ohne Stacheln



Des Gärtners Leidenschaft....

Kennt Ihr das auch:

Ihr sitzt an einem sonnig-heißen Nachmittag in Eurem italienischen Lieblings- Eiscafe und lest zum x-ten Mal die Karte und könnt Euch überhaupt nicht entscheiden.
Den leckeren Erdbeer-Jogurtbecher?
Oder doch lieber Vanille mit heißen Himbeeren?
Aber der leckere Schokobecher wäre doch jetzt auch nicht zu verachten!!!

So geht es mir ,wenn ich nach besonderen Favoriten in meinem Garten gefragt werde.
Na klar, ich bin ein riesiger Fan meiner rosa Rosen!
 Aber die Hortensien liegen mir auch mächtig am Herzen...
Jedoch, es gibt da eine Pflanzengattung, auf die freue ich mich im Frühsommer ganz besonders:

Die Päonien , Pfingstrosen oder einfach die stachellosen Rosen: 


In meinen unzähligen Lektüren habe ich gelesen, wenn man sich die verschiedensten Sorten in den Garten holt, dann erhält man eine Blütenvielfalt, die 6 ! Wochen anhält! Also von wegen Pfingstrosen.....
Man sollte sie in "Sommerrosen" umbenennen!
Ihre fast unerschöpfliche Faltigkeit reicht von gefüllt bis ungefüllt - 
von weiß bis aprikot und rot, ja sogar in gelb habe ich sie schon gesichtet!
Himmlich duftend und so was von romantisch:







Diese Sorte ist die typische Bauerngarten-Päonie.
Sie blüht bei mir als erste und ist unverwüstlich.
Irgendwo liegen die Schilder der Sortennamen meiner Hübschen.
Also wenn jemand Bedarf hat, dann schaue ich gerne nach.
Ich bin nicht so der Namens-Sammler....
Hauptsache sie fühlen sich bei mir wohl, egal wie sie heißen.....








Oft werden die Pfingstrosen als blühfaul bezeichnet. 
Stimmt , hätte ich vor ein paar Jahren bestätigt.
Denn auch ich hatte so ein Exemplar hier stehen:
Viele Blätter und Blüten? Fehlanzeige!
Nun habe ich mir das Trauerspiel nicht mehr mit ansehen wollen und pflanzte die Gute einfach ,gut freistehen, an meinen Kieskreis. 
Fein,  mit den Stock nach oben bündig, denn schließlich hatte ich gelesen, zu tief gesetzt, bleiben die geliebten Blüten aus.
So, und nun seht mal, was in neuen Gartenjahr passierte:



Mein Fazit:
Sollten die Päonien mal nicht so wollen, wartet entweder nochmal ein Jahr ab, vielleicht müssen sie sich erst einmal eingewöhnen.
Oder ihr setzt sie an ein neues Plätzchen, fein mit viel Platz und Licht, denn das mögen sie besonders und denkt daran: 
Nicht zu tief einsetzen....









Seit meine Schätzchen regelmäßig so üppig blühen, erlaube ich mir auch mal ein paar Blüten mit ins Haus zu nehmen.
Traut Euch ruhig, der Duft ist unvergleichlich und draußen gar nicht so intensiv wahr zu nehmen.
Man braucht nicht viel, um eine herrlich- romantische Deko zu zaubern:






Ich liebe diese Bilder!


Mit diesem Hintergrund bekommt jede Deko den perfekten Rahmen:







Dieses Schätzchen hier gehört meiner Schwiegermutter und ist eine Strauch-Päonie. Die muss man gesondert behandeln.
Sie sind aber ein Traum-Hingucker in jedem Garten: 


Also wenn Ihr demnächst beim Eisbecher raussuchen seid, dann denkt an mich!
Der Himbeer-Rosenduft meiner Pfingstrosen ist immer ein guter Tipp, 
wenn es nicht immer Rosen sein sollen, 
aber es herrlich rosa Plüschwolken gewünscht sind!

Hier stürmt es wie wild und die letzten trockenen Ecken im Garten sind völlig regendurchtränkt! 
Die Kinder haben Ferien und müssen zum Glück nicht raus!
Euch allen eine wunderbare Woche!
Alles Liebe von Susan