Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Oktober, 2018 angezeigt.

Ein wunderschöner Abschied vom Gartenjahr 2018

Mitten im Oktober starte ich nochmal voll durch die Gartenarbeit:Blätter zusammen fegen, Frühlingsblüher stecken,  Steppenkirsche setzen,  Gerätehaus anpinseln, Stauden schneiden, Herbstdeko werkeln,  und die noch so traumhaft blühenden Rosen bestaunen:






Himmlisches Wetter erzeugt himmlisch anmutende Deko! Viel Rosa (natürlich, was sonst!!) und immer eine große Portion Liebe zum Detail! Bei den wärmenden Sonnenstrahlen kann ich sogar in schicken Zeitungen mit Ausblick auf den Frühling schmöckern.... Schließlich will ich richtig gut auf das neue Gartenjahr vorbereitet sein!











Diese Rose ist im Sommer eigentlich fast unsichtbar. Erst, wenn die Nächte kälter und die Tage kürzer werden, ändert sie ihre Blütenfarbe in dieses bezaubernde - na, wie soll ich es nennen???






Auch dem Rest der Rosen scheint der trockene Sommer absolut nichts auszumachen. Immer wieder treiben sie unzählige Blüten hervor.
Vielleicht liegt das auch an der speckigen, lehmigen Unterschicht im Boden!?
Mit ein bisschen Wehmut schaue ich a…

Wer hätte das gedacht

Wir stehen mitten im Spätsommer und der Herbst gönnt sich einfach noch eine Urlaubsverlängerung!
Sonne satt und jeden Tag ein Kaffeepäuschen im Freien! Wie super ist DAS denn??? Nur die regenfreie Zeit dauert schon wieder zu lange.

Morgens ziehen dicke Nebelschwaden durch das Tal und die Sonne erkämpft sich den Himmel zum Mittag und glänzt dann bis zu ihrem Feierabend. Ein wunderschöner goldener Oktober versüßt uns den Abschied vom langen warmen Sommer.



Heute möchte ich Euch einen Post voller Dekomomente schenken:
Rosa, Natur, Fruchtig und immer mit viel Herz!




Ach ja, mein Sohn wurde 20 und ich habe mich völlig der Schokosucht hingegeben....





Vereinzelt, wie hier die Stanwell Perpetual, blühen die Rosen noch wunderschön:



Mittig seht Ihr eine Lücke im Zaun. Dort stand mein Uralt-Buchs. Von dem habe ich mich nun getrennt. Zu groß, zu krank und einfach zu kompliziert! Jetzt wachsen dort zwei Eiben namens "Hillii". Sie werden ein paar Jahre brauchen, um die Lücke zu schließen. Das Spritzen n…